Hilfe annehmen

Warum ist es wichtig, informelle sowie professionelle Hilfe anzunehmen?

Und wie mache ich das?

  1. Scham ablegen und sich öffnen

  2. Informationsquellen nutzen

    „Die Krankheit des Zweifelns“ – erst in den letzten Jahren rückte diese Krankheit auch dank des Engagements der Deutsche Gesellschaft Zwangserkrankungen e.V. immer mehr in die Öffentlichkeit. Etwa 1-2 % der Bevölkerung ist betroffen. Oft vergehen viele Jahre, bis Betroffene sich ärztliche Hilfe holen. Umso wichtiger ist die frühzeitige Aufklärung der Bevölkerung.

    Angebote in Heidelberg und Umgebung

    Deutschlandweit:
    Deutschen Gesellschaft Zwangserkrankungen e.V.
    Wie bekomme ich einen Schwerbehindertenausweis?
    Linkliste zum Thema Behinderung
    Medizin-Studenten erklären Dir deinen Arztbericht

    In English:
    Well-done videos about OCD (Obsessive Compulsive Disorder)

Top-10-Anleitungen